Wählen Sie ein Land

If your country is not in the list, choose international

International

Deutschland ‹ Veränderung
< Zurück zur Liste

11/07/18

Das Rollerblade Speed-Team: Erfolge und Höhepunkte im Jahr 2018

Nach sieben Monaten hartem Training und intensiven Wettkämpfen kann das Rollerblade Speed-Team das Jahr 2018 zu Recht als großen Erfolg bezeichnen. Rollerblade blickt auf mehr als 30 Podiumsplatzierungen zurück, einige davon waren besondere, unvergessliche Momente. Unter der Führung von Ewen Fernandez war das gesamte Team in jedem Rennen präsent. Gleichzeitig und gerade durch das harmonische Miteinander des Teams konnte jeder einzelne Fahrer im Laufe dieser sieben Monate sein persönliches Können und seinen Beitrag für das Team ausbauen.

Angefangen hat alles im März mit vielen unterschiedlichen Wettkämpfen. Den ersten Sieg konnte Ewen Fernandez bei den nationalen Indoor-Meisterschaften einfahren. Nur einige Tage später stand für das gesamte Team ein nasses Heimrennen im italienischen Treviso an. Durch das Wetter herrschten komplett andere Bedingungen, Ewen konnte jedoch erneut das Rennen für sich entscheiden und fuhr damit einen weiteren Sieg ein. Damit verdeutlicht Ewen seine Stärke unabhängig vom Wetter und den Straßen und Bahnbedingungen. Er zeigt, dass man ihn überall auf dem Zettel haben muss: Indoor, auf der Bahn, im Regen, über die Marathondistanz und auch bei längeren Strecken!

Rennen für Rennen wurde das Team Stärker und harmonisierte immer besser. Diese Entwicklung ließ das Team die Three Tracks Trophy (Frankreich) und eine Silbermedaille auf der Bahn in Heerde (Niederlande) gewinnen.

Auch die jungen Teamfahrer konnten sich schnell mit dem Team identifizieren und fügten sich gut ein. Doucelin Pedicone konnte in Madrid gewinnen und Quentin Giraudeau gewann Medaillen bei den Europameisterschaften. Mike Paez arbeitet sich solide ein und stellt einen wichtigen Teil des Teams dar, er konnte sich verschiedene Podiumsplätze bei den Central American Games sichern. Die Erfolge reißen nicht ab, Guillaume de Mallevou fuhr einen wichtigen Sieg beim Lyon-Marathon ein und auch der vierte Platz beim Berlin-Marathon stellt eine starke Leistung dar.

Das Rollerblade Speed-Team gewann die Teamwertung des sogenannten Coupe de France Marathon Rollers, einer Sammlung von französischen Marathon-Wettkämpfen. Weiterhin konnte das Team Zweiter in der Wertung des World Inline Cup werden. Ewen vollendete die Saison mit einem zweiten Platz in Berlin, einem zweiten Platz in der Weltrangliste des World Inline Cup und einem ersten Platz in der Gesamtwertung des French Cup.

Wir können die Saison 2019 kaum abwarten!


Die wichtigsten Erfolge der Saison 2018 im Überblick

März:
Ewen Fernandez als French National Indoor Gewinner.
Ewen Fernandez gewinnt den Italian Cup in Treviso (Italien).
Quentin Giraudeau wird Zweiter beim Italien Cup in Treviso (Italien).
Ewen Fernandez wird Zweiter beim World Inline Cup in Oropesa (Spanien).

April:
Ewen Fernandez gewinnt die 3 Tracks Trophee in Frankreich.

Mai:
Ewen Fernandez wird Dritter beim World Inline Cup in Rennes (Frankreich).
Ewen Fernandez wird Zweiter beim European Cup in Heerde (Niederlande).

Juni:
Ewen Fernandez gewinnt den French Cup (Frankreich).
Guillaume de Mallevou wird Zweiter beim French Cup (Frankreich).
Quentin Giraudeau wird Zweiter beim World Inline Cup in Dijon (Frankreich).

Juli:
Ewen Fernandez wird Weltmeister beim Bahnrennen in Heerde (Niederlande).
Doucelin Pedicone gewinnt den Madrid Marathon (Spanien).
Ewen Fernandez wird Zweiter beim World Inline Cup in Harbin (China).

August:
Mike Paez wird vierfach Zweiter bei den Central American Games in Kolumbien.
Mike Paez wird dreifach Landesmeister in Mexiko.
Quentin Giraudeau wird Vize-Europameister beim 15km Ausscheidungsrennen und Dritter beim 1000 Meter Rennen auf der Bahn bei den Europameisterschaften in Ostend (Belgien).

September:
Ewen Fernandez wird Zweiter beim P2P (Pamplona-Punta la Reina Marathon, Spanien).
Ewen Fernandez wird Zweiter beim Berlin Marathon (Deutschland).
Guillaume de Mallevou gewinnt den French Cup in Lyon (Frankreich).
Ewen Fernandez wird Zweiter beim French Cup in Lyon (Frankreich).

Gesamtwertungen des World Inline Cup:
Das Rollerblade-World-Team wird Zweiter in der Teamwertung.
Ewen Fernandez wird Zweiter in der Einzelwertung.

Gesamtwertung des French Cups:

Ewen Fernandez gewinnt die Einzelwertung.
Quentin Giraudeau wird Dritter in der Einzelwertung.
Das Rollerblade-World-Team gewinnt die Teamwertung.

VIDEO